Juristische Fachübersetzungen: Darauf müssen Sie achten

Seitdem Übersetzungsbüros über ihre Webseite im Internet zu erreichen sind, ist es sehr einfach geworden, eine Übersetzung in Auftrag zu geben. Seither kann man den gewünschten Text, der übersetzt werden soll, einfach via E-Mail an das Übersetzungsbüro schicken und bekommen binnen kurzer Zeit die Übersetzung auf dem gleichen Wege zurück. Bevor man sich jedoch für einen Anbieter entscheidet, ist es notwendig, sich mit den Leistungen des Übersetzungsbüros auseinander zu setzen. Hierzu lohnt es sich, zunächst einen Blick in die Referenzen zu werfen. Ebenso sollte man sich davon überzeugen, dass es sich bei den Übersetzern um Fachkundige handelt, die über entsprechende Erfahrungen verfügen. Bestenfalls lässt man die gewünschten Übersetzungen von einem Muttersprachler anfertigen. Bei einfachen Übersetzungen ist dies nicht zwangsläufig nötig. Anders sieht es jedoch aus, wenn eine komplizierte oder fachspezifische Übersetzung benötigt wird. Dies ist beispielsweise bei juristischen Fachübersetzungen der Fall. Hierbei handelt es sich um ein Spezialgebiet, für das fundiertes Wissen und Erfahrung nötig sind. Um juristische Texte übersetzen zu können, muss der Übersetzer zunächst in der Lage sein, den Sinn des Textes zu verstehen, bevor er diesen in die entsprechende Fremdsprache übersetzt. Dass dies bei Gesetzestexten sehr schwierig sein kann, wird Jeder bestätigen, der schon einmal versucht hat, ein juristisches Schreiben wirklich zu verstehen. Ein gewöhnliches Übersetzungsbüro ist mit einer exakten Übersetzung juristischer Texte in der Regel überfordert, weshalb es ratsam ist, ein Übersetzungsbüro für Fachübersetzungen zu beauftragen. Fachübersetzungsbüros zeichnen sich dadurch aus, dass die Übersetzer über ein entsprechendes Fachwissen im rechtlichen Bereich verfügen. Wichtig hierbei ist auch, dass die Übersetzer mit dem internationalen Rechtssystem vertraut sind. Oftmals haben die Übersetzer für Fachübersetzungen ein Jurastudium absolviert oder können Berufserfahrung im rechtlichen Bereich nachweisen. Bei einer Fachübersetzung kann es sich um unterschiedliche juristische Übersetzungen, wie zum Beispiel jede Art amtlicher Dokumente, Verträge, Urkunden, AGB, Auszüge aus dem Handelsregister, Gutachten oder Klageschriften, handeln. Somit kann es sich um sämtliche Textarten aus den Bereich Recht, Wirtschaft und Finanzen, handeln. Würde man solche juristischen Fachtexte fehlerhaft wiedergeben, könnte dies rechtliche Konsequenzen haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei Fachübersetzungen besonderes Augenmerk auf die Qualifikationen des Übersetzungsbüros zu achten. Zu dieser Checkliste gehört auch, zu prüfen, ob der Anbieter eine Versicherung für die Korrektheit der Fachübersetzungen bietet. Die Verschwiegenheit und die vertrauliche Behandlung der Unterlagen durch die Mitarbeiter sollten selbstverständlich eine Grundvoraussetzung sein. Die juristische Übersetzung bei FORISlingua bietet all diese Voraussetzungen, die man von einem professionellen Anbieter...